Die 8. Benefizveranstaltung für die Kinderkrebshilfe hat wieder zahlreiche Radsportler an den Oberrheinplatz gelockt. Wie schon im letzten Jahr zeigte sich der Wettergott von seiner besten Seite. Die Radler, die pro gefahrenen Kilometer 10 Cent spendeten, freuten sich, den Windschatten vom Vordermann nutzen zu können, um die mitunter anspruchsvollen Distanzen zurücklegen zu können.

Im Spendenangebot waren 50, 100 und 200 Kilometer. Pünktlich um 8:30 Uhr gingen 18 Fahrer auf die 200er Strecke nach Bahlingen am Kaiserstuhl. Der Rückenwind schob die Fahrer gut an. Bahlingen wurde um 12 Uhr erreicht. Eine kurze Pause reichte dem Feld sich wieder auf den Nachhauseweg zu machen. Nun mit einer leicht veränderten Strategie im Feld: Der Wind kam von vorne. Die Führung wurde nun bereitwillig im Feld abgegeben. Dies führte zu dauerhaften Geschwindigkeiten von weit über 30 km/h.

Erwartungsgemäss ist die 100 km Distanz die Gruppe mit dem größten Feld. 65 Fahrer starteten hier, sodass aus Sicherheitsgründen drei Gruppen gebildet wurden. Die Family-Distanz über 50 Kilometer war ebenfalls sehr gut besucht. Hier waren unsere jüngsten RSV Fahrer am Start.

Im Ziel am Oberrheinplatz gab es nach den Ausfahrten die Möglichkeit zu alternativen Spendenmöglichkeiten. Die aufgebaute Festwirtschaft bot Getränke aller Art, Grillwürste und Kaffee/Kuchen an. Viele Radler spendeten mit Radlern (Biermischgetränk)!

Alois Stöcklin, der Initiator der Veranstaltung war sichtlich begeistert über den Zuspruch dieses Events und die Bereitschaft der Spender.

Einen herzlichen Dank an das Team der Festwirtschaft, der Begleitung während der Tour (für die Versorgung mit Wasser und Bananen) und den Radguides.

Zum Seitenanfang