Die Planung der Osterausfahrt liegt schon einige Tage zurück. Es sollte in den Schwarzwald gehen. Genauer gesagt von Schönau den Fuchswald nach Todtmoos hinauf - ein kleines Sträßchen mit wenig Verkehr.

Der Einladung sind auch sehr viele Sportler vom RSV Trompeter Bad Säckingen gefolgt, worüber wir uns sehr gefreut haben. 14 Fahrer - eine Fahrerin strampelten also das Wiesental hinauf, schön abseits von der Bundesstraße, geordnet im Feld. Ab Schönau galt dann Feuer frei für alle, die ihre Frühform testen wollten. Wer den Fuchswald nicht kennt, dem sei gesagt, es sind schlappe 7 km und 560 Höhenmeter.

Soweit alles wie sonst auch immer. Doch auf dem letzten Kilometer lag Schnee auf der Straße. Wer einmal ins Stocken geriet, musste zu Fuß weiter. Für die anderen war fahrerisches Geschick gefragt. Irgendwie schon komisch, mit dem Rennrad im Schnee zu fahren. Nach dem Tiergrüble (1068m) wurde es nicht einfacher. Talwärts im Schnee mit dem Rennrad - auch mal etwas nicht Alltägliches. Es ging alles gut.

Für das obligatorische Foto am Hochkopf, dem Tor zum Wehratal, war auch noch Zeit. Dann ging es im rasanten Tempo durchs Wehratal hinunter nach Wehr, wo sich die Gruppe dann trennte.

Zum Seitenanfang