Das 61. Radkriterium der Stadt Rheinfelden war auch in diesem Jahr für uns eine gelungene Sportveranstaltung. Sonnenschein und angenehmene Temperaturen lockten nicht nur Radsportfans zu uns an die Strecke.

Durch das Nichtbeachten des Halteverbots einiger Autofahrer verzögerte sich die Veranstaltung um ca. 40 Minuten. Deshalb mussten die Rennen verkürzt werden. Mit am Start waren auch dieses Jahr wieder die Handbiker.

Der Oberrheinplatz wurde zum Festplatz. Neben Getränken, Grillwurst, Kaffe und Kuchen konnten sich nicht nur die Sportinteressierten erfrischen. Hin und wieder traf man auf Gäste, die sich mit geringen Radsportkenntnissen über diese Veranstaltung informierten.

Höhepunkt der Veranstaltung war das Rennen der Klasse Männer Elite/AB/KT. Es zeigte sich ein Zweikampf zwischen Benjamin Stauder (Team Embrace The World Cycling) und Christopher Schmieg (RSV Yburg Steinbach) ab. Stauder versuchte gegen Ende des Rennens die zuvor an Schmieg verlorenen Kriteriumspunkte aufzuholen.

Die Moderation unseres Streckensprechers Sebastian Hautli  riss die Zuschauer förmlich mit. Lautstarker Szenenapplaus bei jeder Zieldurchfahrt trieb die Rennradfahrer zu Höchstleistungen. Mit einer unglaublichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 47km/h wurde der ein Kilometer lange, mit 8 rechwinkligen Kurven gespickte Rundkurs befahren. Am Schluss reichte Christopher Schmied 3 Punkte Vorsprung, um den Sieg für sich zu verbuchen.

Vielen Dank an alle Sportler, Gäste, Stadtverwaltung, Bauhof, Polizei, Rettungsdienst, Streckenposten sowie unsere Sponsoren und Stifter von Prämien, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen.

Wir sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr wieder.

Die Fotos von Magnus Gohn und Lisa Heitz der Rennen sind in der Rubrik RSV Kriterien 2017 zu sehen.

Zum Seitenanfang