Die frühlingshaften Temperaturen (bis zu 14°C) am letzten Tag im Jahr ermöglichten uns, noch einmal eine sehr schöne Ausfahrt zu unternehmen. Und die Resonanz bei unseren Fahrern war erfreulicherweise sehr groß. So trafen sich früh morgens Daniel, Eberhard, Florian K., Florian M., Klaus, Magnus M., Ralf Z., Thomas und Willy. Mit dabei als Gast war Manuel.

Die angestrebte und vorher vereinbarte moderate Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 km/h wurde anfangs nicht eingehalten. Dies war aber nicht der mangelden Disziplin der Fahrer geschuldet, sondern lag ganz einfach am Rückenwind. Er bließ uns durchs Elsass bis nach Neuenburg hoch. Jedem war klar, dass der Rückweg nicht einfach werden sollte. Nun zeigte sich die Disziplin in der Gruppe. Mit wechselnder Führung und guter Teamarbeit und angepasster Geschwindigkeit strampelte die 10er Gruppe wieder zurück.

 

Ursprünglich sollte uns unsere Fahrt wieder am Rhein entlang nach Rheinfelden führen. Erfahrungsgemäss ist aber der Wind in Richtung Kandern etwas gemässigter. Es wurde also kurzfristig umgeplant und über die Scheidegg zurückgeradelt.

Nach und nach löste sich die Gruppe auf, weil jeder seinen individuellen Heimweg antrat. Nun werden alle Kilometerzähler zurückgesetzt. Im neuen Jahr geht es dann weiter. Hoffentlich mit einem weiter wachsenden Teilnehmerfeld.

Zum Seitenanfang